FESCO Gießereimaschinen GmbH

ENGINEERING SERVICE ERSATZTEILE INSTANDHALTUNG

 

 

www.qdrobotics.com

 

 

Q-Design

 

Gussteilnachbearbeitung in modernen Gießereien bedeutet ein Veredeln eines hochwertigen Produktes. Längst vorbei sind Zeiten, in denen das Gußteil grob von Verunreinigungen befreit, Grat und Anschnittsystem mit einfachen Werkzeugen entfernt und ein nur technisches funktionsfähiges Werkstück dem Kunden übergeben wurde. Optik und Sauberkeit, sowie Gestaltung und Design gehören in modernen Gießereien zu Abnahmekriterien von Gussteilen.

Das italienische Unternehmen Q-Design hat sich diesen Anforderungen verpflichtet und ein innovatives robotergestütztes System entwickelt, mit dem Gießereien ohne große Vorkenntnisse in Roboterprogrammierung Gussteile kostensparend veredeln können.

Patentierte Software ROBOmove™

Ein fundamentaler Baustein diese Erfolges, welches das Unternehmen zum Weltmarktführer im Robotic-Milling-Sector macht, ist die eigens entwickelte Software für Simulation und Prozessoptimierung - ROBOmove™ - und das Human Machine Interface HMI - QD CNC. Diese Produkte wurden durch stetige Weiterentwicklung in der hausinternen Entwicklungsabteilung erstellt und optimiert. Diese Software ist das Herz und die Seele jeder Robotersystem Lösung: Eigenständige und autonome Entwicklung erlaubt es Q-Design, echte, kundenspezifische Lösungen zu präsentieren, was einen Marktvorteil bedeutet.

ROBOmove™ ist eine Off-Line virtuelle Simulation und Nachbearbeitungssoftware  für 3/5 Achsen CAD/CAM System Output (APT oder ISO) zur Integration von Daten in eine industrielle antropomorphe Roboter-Programmiersprache. Es bildet also eine Schnittstelle von einem handelsüblichen CAD/CAM System zu einer Robotersteuerung.

QD CNC ist ein eigens entwickeltes HMI. Über dieses Interface können Arbeitszyklen und Teileverwaltung ohne Speicherplatzbegrenzung, sowie Technolgieparameter und Servicefunktionen, ähnlich einer CNC Bearbeitungmaschine verwaltet und angepasst werden.

 

 

 

Moderne Giessereien mit großer Kapazität müssen ein breites Spektrum von verschiedenen Gussteilen in kleinen Stückzahlen und kurzer Herstellungszeit zu Verfügung stellen. Große und komplexe Gussteile habe die Charakteristik, abweichend vom 3D Modell große Abweichungen in Dimension und geometrischer Beschaffenheit aufzuweisen.

Roboter gestütztes Putzen muss die genannten Schwierigkeiten kompensieren. Aus diesem Grund hat Q-Design zusammen mit der Fonderia Boccacci die QD CNC GRIND Lösung entwickelt. Diese Software verarbeitet die genannten Abweichungen. Die Grundsätzlichen Eigenschaften zeichnen sich wie folgt aus:

·      Effiziente Operation bei kleinen Stückzahlen

·      Günstige und einfache Vorrichtungen um die Gusstücke in Position zu halten

·      Geringe Programmierzeit

·      Geringe Bearbeitungszeit

·      Hohe Qualität und Genauigkeit

 

Einfache Programmierung durch Bedienpersonal

Die Softwarelösung liegt darin, 3D Modelle aus dem Büro über CAD/CAM Systeme und einen virtuellen Simulator zu bearbeiten und der Roboterinstallation zur Verfügung zu stellen. Dies spart signifikante Programmierzeit und Handlingzeit komplexer Geometrien gegenüber herkömmlichen Programmiereinheiten ein.

  

 

Die traditionellen CAD/CAM SIMULATION Systeme, welche als Basis ein theoretisches 3D Model benutzen, sind für den Gussbearbeitungsprozess nur bedingt geeignet, da diese Parameter wie z.B. Schrumpfung, Kernversatz oder Modellverschleiß nicht berücksichtigen. Diese Programmierung ist zu aufwendig. Aus diesem Grund wurde ein sehr einfacher, aber effizienter Algorithmus entwickelt. Dieser Algorithmus vereinigt nun das 3D Modell des CAD/CAM Systems mit dem tatsächlichen Gußteil zu einer realen Geometrie.

Möglich wird dies, indem vor der eigentlichen Gussbearbeitung der Roboter diverse Stellen des Gussteiles nachmisst. Diese Daten werden an das Programm übermittelt und der Algorithmus berechnet daraus die tatsächliche Geometrie.

Ein weiterer Punkt, welcher in der Entwicklung des QD CNC GRIND berücksichtigt wurde, ist die Programmierung des Mess-Programms in einer einfachen Ausführung, ähnlich dem Bearbeitungsprogramm. Das System erlaubt die Programmierung des Mess-programmes in derselben virtuellen Umgebung wie das Bearbeitungsprogramm, sehr einfach und intuitiv. Dies ist möglich, da das System zwei verschiedenen Arten von Sensoren benutzt, einen Laser-Sensor und einen Kontaktsensor in Bereichen, wo der Laser Sensor nicht arbeiten kann.

 


Ihre Ansprechpartner:

Herr Stefan Ermert

Tel.: 02752-509-8335

stefan.ermert(at)fesco-gmbh.de

Herr David Stephan

Tel.: 02752-509-3735

david.stephan(at)fesco-gmbh.de